Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Ablauf der Lagerfeuerkurse

Die Kurse beginnen um 10 Uhr, seien Sie bitte pünktlich, aber auch nicht zu früh, denn wir müssen vor jedem Kurs mindestens zwei Stunden vorbereiten, wobei wir Platz und Ruhe brauchen, keine Hilfe.

Die weiteren Zeiten geben einen groben Anhalt, was wir wann machen. Dieses gilt für alle drei Kurse, ist daher nur grob, trifft aber schon sehr genau den Kern der Sache. Uns geht es darum Ihnen die verschiedenen Techniken zum kochen mit offenem Feuer nahe zu bringen. Das geht am besten indem wir die unterschiedlichsten Rezepte kochen. Einzelne Rezepte können sich aus internen Gründen verschieben oder ausfallen, die Vorgehensweisen und Techniken aber nicht. Die Theorie wird immer zwischendurch mitgegeben die Praxis hat vorrang.

bis 10 Uhr - Eintreffen der Teilnehmer, Registrierung, Verteilen von Schürzen und Rezeptheften. Lagerfeuerkaffee zur Begrüßung

10 Uhr Begrüßung der Teilnehmer, Einweisung in den Ablauf und die Hausgelegenheiten.
erstes Rezept zum Aufwärmen: Frühstück, unterschiedlich je nach Kursus

11 Uhr die Rezepte, die lange Zeit benötigen (Langläufer) z.B Assado werden aufs Feuer gebracht.

12 Uhr Eine Reihe von Rezepten, die schnell gehen, wie Gemüse aus der Glut, Pizza aus dem Holzbackofen oder Kleinigkeiten aus dem Dutch-Oven werden zubereitet und sofort verzehrt.

13 Uhr Die Gruppe teilt sich und ein Teil arbeitet am Holzbackofen, bzw. beim Dutch-Oven-Kursus an kleinen Rezepten. An einer zweiten Station wird die Bratwurst/Bregenwurst gemacht.

14-17 Uhr
Jetzt werden in lockerer Folge immer wieder Rezepte vorbereite und fertige Gerichte gekostet.

17-18 Uhr Nach und nach werden die Langläufer fertig und können gegessen werden. Spätestens hier sollten auch die Begleitpersonen dazustoßen, die nur gegen Abend kommen wollen und den Rest des Tages auswärts verbringen.

18-19 Uhr Die Veranstaltung endet mit der Verleihung der Urkunden. Der Zeitpunkt kann sich verschieben, je nachdem, wie gut wir die Rezepte schaffen oder ob uns schlechtes Wetter die Feuer abkühlt.

19 Uhr Ende des offiziellen Teils der Veranstaltung. Jetzt ist Gelegenheit für Fachgespräche oder Geschichten am Lagerfeuer in gemütlicher Runde.

22 Uhr Zapfenstreich
Die letzten Teilnehmer treten den Heimweg an.